Wandel unerfüllter Wünsche

Wandel nicht erfüllter Wünsche

Als ich früh morgens auf einen Spaziergang ging, schien die Sonne. Es war wunderbar blauer Himmel und es hat mich regelrecht aus dem Bett gezogen. Nach 1 km kam dann Morgennebel auf – und es wandelte sich in eine trübe Suppe. Ein Ausdruck von Wandel.

Ich beschäftige mich gerade mit Wünschen, die sich bislang in meinem Leben nicht erfüllt haben. An denen ich ein ganzes Leben festgehalten habe. Jetzt habe ich erkannt, auch diese nicht erfüllten Wünsche ziehen zu lassen, damit wieder Raum für neue Wünsche entstehen kann.

Mein sehnlichster Wunsch in meinem Leben und alle Zeit war, dass ich die Liebe und Aufmerksamkeit meiner Mutter bekomme, die ich mir so sehr wünschte. Selbst in meinen Beziehungen habe ich immer nach dieser Liebe gesucht. Da ich aufgrund meiner frühkindlichen Erfahrungen mein Selbst nicht entwickelt habe, suchte immer im Außen – ich ging in Abhängigkeit mit dem Außen.

Ich schweife ab und das Laufen erdet mich wieder. Ich verweile einen Augenblick an einer großen Eiche und komme ganz zu mir. Jetzt kann ich loslassen. Meinen sehnlichsten Wunsch, die Liebe meiner Mutter zu erfahren, übergebe ich jetzt Mutter Erde zur Transformation. Tränen laufen mir über das Gesicht.

Jetzt bemerke ich meine Lernaufgabe daraus. Ich darf mir die Liebe selbst schenken. Wenn ich in Liebe bin, ist alles in Liebe um mich herum.

Der Satz folgt: Komme selbst in die absolute Liebe, Marion! Sei du selbst und liebe alles, was ist. Liebe, wie du bist! Liebe, was du bist!

Liebe die Liebe…

Der Sinn des Lebens ist das Leben selbst. Und das Leben selbst schreibt die schönsten Geschichten.

Ich wiederhole den Satz noch mal: Liebe die Liebe. Die Liebe ist so groß, so stark, so ehrfürchtig, so rein, so allmächtig. Liebe die Liebe und du bist immer mit ihr verbunden.

Ich bin Liebe.

Und noch ein Satz kommt mir: Wenn ich mich nicht traue, so zu sein, wie ich bin, dann verleugne ich mich selbst.

Deine Schönheit erwächst aus der Liebe zu dir selbst. Lass die Liebe in dir wachsen!

Marion


Interessant ist, dass ich mich wieder an die Göttin Isis erinnerte mit den Worten:

Ich bin der eine Wille.
ich bin die eine Liebe.
ich bin der eine Frieden.
ich bin die eine Freiheit.

Ich habe heute ein Channeling gehört von Britta C. Lambert und möchte dieses gerne mit euch teilen:
Die Magie der Liebe

Ich teile diese Zeilen, um zu inspirieren und Mut zu machen, den eigenen Ausdruck zu leben.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert