Klientenstimmen - Marion Welz Heilpraktikerin Berlin - körperorientierte & biodynamische Cranio-Sacral-Therapie, Traumatherapie, Psychotherapie, Coaching

Klientenstimmen

Dank an alle KlientInnen, denen ich begegnen darf und die auch für mich die Landkarte meines Seins erweitern. Hierfür empfinde ich tiefe Dankbarkeit!

Ich bin ein robuster Mensch, einsatzbereit, mit Freude und Engagement im Beruf, wo ich seit Jahrzehnten alle Fäden sicher in der Hand halte. Auch die so genannte Work-Life-Balance sitzt in meinem Hinterkopf, von wegen der Prinzipien des Körpers und der Seele, man kennt das ja. Also alles im grünen Bereich. So oder so ähnlich hätte ich mich wohl vor einigen Jahren beschrieben.

Gefühlt aus dem Nichts kam der Umbruch. Faden für Faden glitt mir durch die Hände. Ich ging quasi kaputt, einfach so. Wie ferngesteuert folgten Vorbereitung und Vollzug des beruflichen Umstiegs. Es besserte sich nichts. Versagensängste und glatte Panik vor Übernahme von Verantwortung, schwindende körperliche Kräfte und Entwicklung chronischer Ganzkörperschmerzen – alles unaufhaltsam im Vorwärtsmarsch. Beruflicher Ausstieg. Na, nun wird es doch wohl werden mit mir! So gut hat es doch niemand! Alle Symptome prasselten ungebremst auf mich nieder, erhöhten den Druck, begruben mich unter sich. An meinem schwärzesten Tag wurde ich körperlich gelähmt in die Notaufnahme transportiert.

Lebenserfahrung half mir wenig weiter an dieser Stelle, aber mein Kampfgeist brachte mich hilfesuchend auch nach der 20. Enttäuschung in die nächste Facharztpraxis, zur speziellen Physiotherapie, Feldenkraisbehandlung, Hypnosesitzung… Mir wird gerade schwindelig allein beim Gedanken an den Berg der Befundberichte in meinem Schrank. Als ich an nichts mehr glaubte und nichts mehr wollte, kam der Hinweis auf die Craniosacraltherapie. Nur Dank der Unterstützung durch zwei liebe Menschen wagte ich nun noch diesen Versuch.

Direkt beim ersten Mal zeigte mein Körper recht heftige und überraschende Reaktionen, u.a. in Form von Bildern aus den Bereichen meiner wichtigen Lebensthemen. Ich wollte die ganze Zeit reden, was unüblich ist. Aber „unüblich“ gibt es bei dieser Therapieform eigentlich gar nicht. Es wird angenommen, was sich zeigt. Jedenfalls war ich froh, im Anschluss keine anstrengenden Termine ausgemacht zu haben.

Ich weiß nicht genau, was bei der Craniosacralen Arbeit warum oder wodurch passiert. Aber die Wirkung ist für mich sehr deutlich spürbar. Die Sitzungen finden häufig  im Liegen statt auf weicher und warmer Unterlage, oft zusätzlich geschützt durch eine – auf Wunsch auch schwere – Decke. Marion Welz ist in angenehmer Ruhe und Zurückhaltung durchgehend präsent und beteiligt, hält Körperkontakt an wechselnden Regionen und fragt teilweise nach meinem Befinden und Erleben. In diesem Setting erlebe ich fast immer tiefe Entspannungszustände, in denen sich quasi von alleine eine veränderte Selbstwahrnehmung einstellt.

Mittlerweile begleitet mich immer das Gefühl von Neugier und meist freudiger Erwartung zu den Terminen. Welcher meiner Anteile wird sich heute ausdrücken und wie? Um das Warum geht es mir dabei nicht in erster Linie. Vielmehr lerne ich, erstmal hinzuschauen und wahrzunehmen, aufmerksam zu sein und zu lauschen – ein bisher ungewohnter Umgang mit mir! Aber herrlich entspannend!!!

Durch die craniosacrale Therapie bei Marion denke ich bei körperlichen Beschwerden nicht mehr spontan: „Was ist hier schon wieder kaputt?“ sondern: „Was zeigt sich da? Warum? Was braucht es?“ Inzwischen habe ich weniger Bedenken auch bei neu aufkommenden Symptomen. Eher herrschen Interesse und Neugier vor und – wie wunderbar sich das anfühlt! – Zuversicht, dass das kommt und auch wieder gehen wird.

Den Effekt der Craniosacraltherapie möchte ich für mich zusammenfassend beschreiben mit „Gesundheit lernen“. Ich erlebe eine Veränderung im Umgang mit mir, ein langsam erwachendes und wachsendes Vertrauen in die Selbstregulationskräfte meines Körpers. In den Sitzungen darf und sollte „der Kopf“ die Bühne gerne dem Körper und der Seele überlassen.

Das finde ich super – und empfehlenswert! – vor allem für Menschen, die schon auf manchen anderen Wegen unterwegs waren, die sich intellektuell inzwischen so manches erschließen können, die sich mittlerweile quasi in- und auswendig zu kennen glauben und die immer noch auf der Suche sind.

Ich habe mich bei Marion gleich bestens aufgehoben gefühlt. Sie ist einfühlsam, zugewandt und nimmt sich für den Menschen Zeit, was heutzutage eine Kostbarkeit ist.

Nachdem zahlreiche Ärzte und medizinische Untersuchungen mich nicht weiterbrachten mit meinen Beschwerden, die ich schon 25 Jahre mit mir herumschleppe, suchte ich nach alternativen Behandlungsmethoden. So kam ich zu Marion und ihrer biodynamischen Körperarbeit. Die daraus resultierende tiefe Entspannung eröffnete mir hilfreiche Ansätze, die ich nun weiterverfolgen kann. Wichtig sind auch die Gespräche mit Marion, zudem ermöglicht sie, eine Sensibilität für den Körper zu entwickeln, die zu einer anderen Sicht- und Herangehensweise führen sowie zu einem anderen Umgang mit den Beschwerden.

Ich bin sehr dankbar, dass sie mir zur Seite steht und empfehle sie mit größtem Vergnügen immer wieder sehr gerne weiter.

Ich danke dir Marion für die gestrige Session mit dir, die war total wundervoll. Das sind die Sessions mit dir eigentlich immer und die letzte war noch mal eine von den ganz besonderen, obwohl wir davon auch schon viele hatten. Ich habe gemerkt, dass es auch so intensiv ist, weil du mir erlaubst zu sein und du das eigentlich von Anfang an unserer Begegnung getan hast. Ich hatte immer schon das Gefühl bei dir gesehen zu werden und deshalb kann ich mich auch zeigen. Deshalb kommen in Prozessen mit dir ganz neue Facetten bei mir hervor und weil ich mich dadurch mehr traue, mich zu zeigen. Dafür möchte ich dir sehr danken, das ist echt toll. Andere Dinge, die ich tue, sind auch toll, aber auf eine andere Art und Weise. Die Sitzungen mit dir empfinde ich als sehr integrativ und die bringen mich näher zu mir selbst. Mit dir kann ich so viel mehr in die Selbstannahme gehen. Das ist eine ganz tolle Eigenschaft, dass du das den Menschen geben kannst. Das ist für mich das wahre Heilersein, wenn ich das Wort so benutzen darf. Ich danke dir Marion!

Ich war über mehrere Monate mehrmals bei Marion in Behandlung. Marion konnte mir im Gespräch und durch die Behandlung sehr weiterhelfen. Ich habe Vieles über meinen Körper gelernt und erfahren, was mir bislang so nicht bewusst war. Es ist die Kombination aus Gespräch und körperlicher Behandlung, die mich weitergebracht hat. Ich habe gelernt, meinem Körper zu vertrauen, ihn besser zu verstehen und dadurch Heilung zuzulassen und zu ermöglichen. Ich habe das bislang bei keiner Therapeutin so erlebt und bin Marion sehr dankbar, dass Sie mir neue Wege aufgezeigt und mich (mit meinem Körper) wieder in die Spur gebracht hat.

Bevor ich zu Marion kam, hatte ich Probleme mit meinem Körper. Er war für mich ein lästiges Anhängsel welches Aufmerksamkeit verlangte, die ich nicht bereit war zu geben.

Durch Marion hat sich mein Blick auf meinen Körper verändert, ist liebevoller und weicher geworden. Ich erkannte die Weisheit in ihm und dass er mir Tag ein Tag aus dienlich ist. Im Vergleich sogar mehr als gut funktioniert, trotz meiner Nicht-Liebe.

Er ist zu meinem Freund und Verbündeten geworden, in den ich hineinhorchen kann. Er kommuniziert mit mir, wenn etwas in meinem Leben nicht stimmig ist. Er funktioniert auf fantastische, beeindruckende Art und Weise. Er kann riechen, kann schmecken, kann sehen, kann hören, kann fühlen, kann verdauen, kann entgiften, kann Wunden schließen, kann kribbeln, kann greifen und kann atmen. Ich bin sehr zufrieden mit ihm.

Und genau dahin hat mich Marion gebracht: Dass ich anerkenne, was alles gut läuft. Mir ist aufgefallen, dass ich dem, was gut läuft gar keine Beachtung schenkte, weil es nicht auffällt, nicht auf sich aufmerksam macht.

Es läuft soviel mehr gut, als schief. Man muss nur hinschauen. Und dann dafür dankbar sein.